Öffentliches Dienstrecht

Das vorherrschende Thema der Kommunen bleiben die Finanzen. Die Landräte, Bürgermeister oder Verbandsvorsteher befinden sich in einer undankbaren Position: sie wollen ihre Arbeitgeberrolle ausfüllen und sollen zugleich den öffentlichen Haushalt konsolidieren. Nahezu immer geht eine Konsolidierung einher mit der ungeliebten Entscheidung, den Verwaltungsapparat zu verkleinern. Wir bieten rechtliche Beratung zu den erforderlichen Personalmaßnahmen und deren schonender Umsetzung. Dabei können wir uns auf eine langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kommunen stützen. Natürlich stehen wir Ihnen auch für alle anderen arbeitsrechtlichen Probleme gerne zur Verfügung.

Im Beamtenrecht ist einer unserer Schwerpunkte die Vertretung von Beamtinnen und Beamten im Disziplinarverfahren. Die belastenden Folgen solcher Verfahren beschränken sich nicht auf die Disziplinarmaßnahmen, die bis zur Entfernung aus dem Beamtenverhältnis reichen. Häufig trifft der Dienstherr flankierende Regelungen (vorläufige Suspendierung, Einbehaltung von Dienstbezügen, Einzug der Dienstwaffe, etc.). Bereits durch den Vorwurf ist der Betroffene regelmäßig stigmatisiert und muss mit erheblichen Auswirkungen auf seine Karriere rechnen. Hier gilt ganz besonders: je früher Sie uns einschalten, desto effektiver können wir Sie beraten und verteidigen.