ARCHITEKTENRECHT

Zur Bauüberwachung von Arbeiten im Nassbereich eines Schwimmbads

OLG Koblenz, Urteil vom 30.09.2014, Az.: 3 U 413/14

Ein Architekt (A) war mit der Planung und Objektüberwachung für die Sanierung eines Schwimmbads betraut. Bereits während der Ausführung traten im Nassbereich Mängel der Verbundabdichtung sowie Gefälleausbildung zum Vorschein. Der Auftraggeber (AG) nahm A wegen mangelhafter Bauüberwachung in Anspruch. A wandte ein, er habe davon ausgehen dürfen, dass die Abdichtungs- und Fliesenarbeiten entsprechend der Planung und den Vorgaben des Leistungsverzeichnisses ausgeführt werden. Hierbei handele es sich um handwerkliche Selbstverständlichkeiten.

Die vom AG erhobene Schadensersatzklage war erfolgreich. A habe seine Bauüberwachungspflicht verletzt. Er hätte die Arbeiten in angemessener, zumutbarer Weise überwachen und durch Kontrollen die sachgerechte Umsetzung seiner Weisungen sicherstellen müssen. Erhöhte Aufmerksamkeit hätte er den wichtigen und kritischen Arbeiten widmen müssen. Das gelte insbesondere dann, wenn sich schon bei der Ausführung Mängel abzeichnen. Bezüglich der Abdichtungs- und Fliesenarbeiten im Nassbereich des Schwimmbads oblag dem A mithin eine besondere Überwachungspflicht. Es handele sich hierbei – anders als bei Arbeiten im Trockenbereich – gerade nicht um handwerkliche Selbstverständlichkeiten.

Aktuelle Rechtsprechung

ARCHITEKTENRECHT

Zur Überwachungspflicht bei Ausführung eines WDV-Systems

Ein öffentlicher Auftraggeber (AG) betraute einen Architekten (A) für die Sanierung und Erweiterung eines Krankenhauses mit den Leistungsphasen 1 ... mehr

BAURECHT

Zur außerordentlichen Kündigung eines VOB/B-Vertrags

Ein Bauunternehmen (BU) war unter Geltung der VOB/B mit Maurerarbeiten beauftragt. Nach Fertigstellung zeigten sich im Fassadenbereich erhebliche ... mehr

KOMMUNALRECHT

Zur Formulierung der Frage eines Bürgerbegehrens

In einer Gemeinde fand ein Bürgerbegehren statt. Die Frage lautete: „Sind Sie für die Abwahl von Herrn F. als Bürgermeister der Gemeinde M.?“ ... mehr